News & Termine

zeit_fuer_utopien.jpg
20. Oktober 2019 11:00 – 13:00 Uhr Anmeldung auf www.hinter-musegg.ch, Achtung begrenzte Platzzahl
Über den Film: «ZEIT FÜR UTOPIEN» Nachhaltigkeit ist das Schlagwort unserer Zeit. Wenn man das Wort ernst nimmt, steht es für Umdenken und Handeln – weg von der Geiz-ist-geil-Mentalität, weg von der Wegwerfgesellschaft und der Profitmaximierung. Zwar sind Veränderungen auch im Kleinen möglich, doch oft scheitert es daran, Nachhaltigkeit im Alltag umzusetzen.ZEIT FÜR UTOPIEN zeigt lebensbejahende, positive Beispiele, wie man mit Ideen, und Gemeinschaftssinn viel erreichen kann. So können 1,5 Millionen Menschen ausschließlich mit regionaler, frischer Biokost versorgt werden und urbanes Wohnen ist mit einem Bruchteil jener Energiemenge möglich, wie sie derzeit durchschnittlich pro Kopf verbraucht wird. Ein Smartphone kann auch fair produziert werden… Mehr zum Film:www.zeit-fuer-utopien.com
Folgende Daten stehen zur Auswahl: Montag, 4. November 2019 in Rothenthurm SZ, um 19.30 Uhr, Märcht Stübli, Markthalle Rothenthurm oder Dienstag, 5. November 2019 in Oberdorf NW, um 20.00 Uhr, Restaurant Eintracht, Oberdorf
Ablauf 1. Teil, bio.inspecta 2. Teil, Bildungsziele Bio Suisse, Bildung in der Zentralschweiz
Mittwoch 18.12.2019, 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Gezielt wird das homöopathische Wissen im Bereich Mastitis vertieft
Donnerstag 16.01.2020 0900-1600 Uhr, Donnerstag 20.02.2020 0900-1600 Uhr
Der Kurs vermittelt die Grundlagen der Homöopathie – Anhand von Beispielen aus der Praxis lernen die Teilnehmenden die Auswahl der Mittel anhand des Buches: Handbuch zur homöopathischen Stallapotheke. Thematisiert werden die wichtigsten Krankheiten im Rindviehstall: Verletzungen – rund um die Geburt – Kälberkrankheiten – Mastitis – Akutmittel – Klauengesundheit
Donnerstag 27.02.2020, 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Gezielt wird das homöopathische Wissen für Schafe und Ziegen gefördert
2019 / 2020
Hier finden Sie die Kursdaten zu den Umstellungskursen

Vorschau weitere Termine


29.11.2019, 19.30 Uhr
Vortrag mit Matthias Stettler, Thema Bodenfruchtbarkeit, bei Bauer Fritz